Kinderkrippe, Rosenheim

Baujahr: 2013
Gesamtkosten: 2,5 Mio. €

Die Stadt Rosenheim errichtete eine 4-gruppige Kinderkrippe für den steigenden Betreuungsbedarf für Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahren nach den fachlichen Empfehlungen des Arbeitskreises für Qualitätsstandards für die Betreuung der unter Dreijährigen. Die Inbetriebnahme erfolgte am 2. September 2013.

Um den vorhandenen Obstbaumbestand, auf dem in einer Grünzone liegenden Grundstückes, soweit irgend möglich zu schonen, wurde das Gebäude zweigeschossig geplant.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche wurden in einem klaren Konzept mit kurzen Wegen geordnet und unterstützen die tägliche Arbeit des Personals.

 

Die Aufenthaltsräume für je 12 Kinder mit zugehörigen Ruheräumen sind nach Süden zum Garten hin orientiert. Unterschiedliche Fensteröffnungen sorgen für eine Verbindung zum Außenraum als auch für geschützte kuschelige Bereiche im Innenraum.Der Mehrzweckraum im Obergeschoss ist nach Norden orientiert und kann die größere Höhe des Pultdaches nutzen. Hier werden auch die größeren Elternversammlungen abgehalten.
Nach Norden zum Parkplatz hin liegen im Erdgeschoss der Küchentrakt mit Nebenräumen und direkt am Eingang das Leiterinnenzimmer mit Elternvorzone.
Die Küche kann auch zusammen mit den Kindern benutzt werden, für die ausziehbare Arbeitsflächen im Küchenblock vorgesehen sind.Die Erschließung erfolgt flächensparend über einen Mittelgang, der sich vor den Gruppenräumen aufweitet und auch als Spielflur genutzt wird. Hier liegen die „Garderobenschiffe“ vor den zum Flur hin raumhoch verglasten Gruppenräumen „vor Anker”. Zwischen Gruppenräumen und Flur befinden sich schnell erreichbar die Sanitärräume.Die Technikräume sind übereinander in der Nordostecke des Gebäudes auf kurzem Weg an die öffentlichen Netze angeschlossen.Das Gebäude wird als Massivbau mit energetischem Standard ENEV 2009 errichtet. Beheizt wird es mit einer Gas-Brennwerttherme, die Brauchwasser-
aufbereitung wird solar unterstützt. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für einen geregelten Luftaustausch.
Eine Nachrüstung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach ist vorgesehen.
mehr lesen >